Schlagwort-Archive: Jenzig

Vom Fuchsturm zum – naja, lest selbst!

15:35 Uhr, eine Bank unterhalb des Fuchsturms.

Na das fängt ja schon gut an! Mein mir bekannter Weg ist gesperrt. Normalerweise laufe ich den Burgweg hoch und danach den Dietrichweg weiter, hier geht’s aber nicht weiter! Ich laufe also den Parallelweg runter – parallel – denkste! Der führt nach rechts weg. Ich suche mir einen Weg, der links wieder hochführt aber laufe in eine Sackgasse. Ach Mensch, Leute! Ich habe doch keinen Orientierungssinn, wenn es nicht so etwas wie Sonne, Mond und Sterne gäbe, wüsste ich vermutlich nicht einmal wo oben und unten ist 😉
Irgendwie finde ich aber doch den Wanderweg zum Fuchsturm und quäle mich den Berg hoch. Nur gut, dass ich ab und zu mal ein schönes Motiv vor der Nase habe, was ich fotografieren kann. So komme ich wenigstens immer wieder zum Luft schnappen!
Blüten Feldahornblatt Heckenkirsche Hummel auf Distel blaue Feldblume Blümchen in pink

16:40 Uhr, eine Bank auf der Saalehorizontale

Bank auf der SaalehorizontaleBis zum Fuchsturm ist es nun nicht mehr weit und der Aufstieg ist jetzt auch eher von der gemütlichen Sorte. Oben angekommen, sehe ich mich erstmal um, eine schöne Gaststätte. Das nächste Mal muss ich mich hier wirklich mal hinsetzen und etwas essen, die Karte sieht sehr vielversprechend aus! Für heute bin ich allerdings noch satt. Also mache ich mich auf und laufe die Saalehorizontale entlang. Ziel ist der Jenzig.
Momentan genieße ich den Ausblick und tanke etwas Sonne. Es ist ganz schön windig, blauer Himmel mit ein paar fluffigen kleinen Wölkchen – sehr angenehm.
Fuchsturm Ausblick nach Ziegenhain Gaststätte beim FuchsturmCW von Knebel Otto Engau Kohlweißling weißer Waldportier Blick von der Saalehorizontale Blick auf den Jenzig

18:00 Uhr, eine Bank beim Fuchsturm

Ja, Fuchsturm – ihr habt richtig gelesen! Den Jenzig werde ich noch nachholen. Ich bin wohl falsch abgebogen – ihr wisst schon: mein Orientierungssinn und ich, wir verstehen uns nicht so gut 😉
Naja, ich bin dann in der Nähe Steinkreuz rausgekommen – auch schön! Dort kann man wunderbar Schmetterlingen hinterherjagen und fotografieren. Grashüpfer springen da auch rum – der ein oder andere hält sogar still, dass man fotografieren kann!
Mit einem breiten Grinsen im Gesicht genieße ich die Sonne, die Natur und die Ruhe!
Schachbrett Schmetterling Schachbrett Schmetterling auf Distel Schachbrett Schmetterling auf Distel

Auf dieses Foto des kleinen Grashüpfers bin ich ja schon so ein klein wenig stolz :)
Auf dieses Foto des kleinen Grashüpfers bin ich ja schon so ein klein wenig stolz 🙂

Distel Burg Wintberg Burg Wintberg

Jenzig

p.s. ihr könnt übrigens einige Fotomotive meiner Ausflüge als Poster und als Postkarten über http://www.zazzle.de/wanderbarewelt kaufen.

Ich freue mich über einen freiwilligen Sponsorbeitrag

Vom Jenzig zur Kunitzburgruine

03.06.2015, 16:10, Jenzig

Von der Straßenbahnhaltestelle „An der Trebe“ geht es auf in Richtung Jenzig – mal sehen, ob ich den Weg noch finde. Die umgekehrte Richtung bin ich schließlich erst vor ein paar Wochen gelaufen.
Dem grün markierten Pfad laufe ich hinterher, bis ich zu einem Wegweiser komme. Siehe da, der Jenzig ist darauf auch vertreten, allerdings nur der Nordweg. Ich werde aber den Südweg lang gehen, hier weiß ich, dass alle 5m eine Bank zu finden ist. Ich orientiere mich am blau markierten Pfad und komme auch schnell zum Weg bergauf – alle 5m eine Bank … und jede zweite davon ist frisch gestrichen – hmpf! 😉 Vom Jenzig zur Kunitzburgruine weiterlesen